Monolithische Feuerfestprodukte

Nach Installationstypen

Feuerfest-Spritzen

Finden Sie die ideale Installationstechnik für Ihre monolithischen Feuerfest-Anforderungen

Unsere Experten sind ständig auf der Suche nach neuen Wegen zur Verbesserung der Annwendungsverfahren, um unsere Feuerfestlösungen schneller und sicherer installieren zu können, stets mit dem hohen Leistungsniveau, das Sie von uns erwarten. Unsere monolithischen Produkte sind sowohl für herkömmliche als auch für hochmoderne Installationsmethoden konzipiert und für die spezifischen Bedingungen in Ihrem Bereich geeignet.

Suchen Sie im Calderys Customer Net die verfügbaren weltweiten Marken nach Installationsverfahren.

Gießen

Feuerfest-Gießmassen: Die Gießmassen von Calderys, bestehend aus trockenen Mischungen und einem Bindemittel, sind für alle Industriebranchen geeignet (z.B. die Produktreihen CALDE® CAST, ACCCAST oder TAICAST), wobei unsere Produktreihe ALKON® CAST speziell für den Kontakt mit Aluminium entwickelt wurde.

Spritzen

Spritzmassen: Feuerfest-Spritzmassen werden über Flexschläuche in die Installationsposition befördert, wo die Materialien befeuchtet und über eine Handdüse auf die gewünschte Fläche gespritzt werden (z.B. die Produktreihe CALDE® GUN,  ACCGUN in Indien oder TAIGUN in Asien-Pazifik). Trockenspritzen ermöglicht ein Arbeiten aus größerer Entfernung von der Zuführstation, jedoch bietet Nassspritzen(siehe Shotcreting weiter unten) eine schnellere Ausgaberate. Calderys kann Ihnen für Ihre nächste Feuerfestinstallation Spritzmaschinen anbieten - für weitere Details wenden Sie sich bitte an unsere Experten.

Selbstfließend

Selbstfließende Produkte mit niedrigem Zementgehalt: Gießmassen, die sich hinter Schalungen und um Anker herum in schwer erreichbaren Zonen bewegen können, was bei der Installation sehr vorteilhaft ist. Außerdem können diese selbstfließenden pumpbaren Gießmassen über Shotcreting in große Höhen transportiert werden. Die Produktreihen umfassen CALDE® FLOW oder FLOWMON für den indischen Markt.

Spraycasting oder Shotcreting

SPRAYCAST-Produkte kombinieren die technischen Vorteile einer Gießmasse mit einem Spritz-Installationsverfahren (z.B. die Produktlinie CALDE® SPRAYCAST). Dabei kann auf die Verwendung von Formen verzichtet werden, wodurch die Spraycast-Zustellung (auch  "Shotcrete" oder "Nass-Spritzverfahren" genannt) eine beträchtliche Zeit- und Kostenersparnis bietet. 

Stampfen

Feuerfeste plastische Massen: Sie bestehen aus befeuchteten Mischungen, die an den gewünschten Stellen mit einem druckluftbetriebenem bzw. elektrischen Hammer gestampft werden (wie bei der Produktlinie CALDE® RAM).

Trockeninstallation

Trockene Feuerfestmaterialien können in Pulverform ohne Zusatz von Wasser oder flüssigen chemischen Bindemitteln direkt auf einer heißen Fläche installiert werden. Trockene Materialien werden in der Regel durch Stampfen oder Vibration eingebracht und sind für schnelle Reparaturen, aber auch für der Erstinstallation oder eine komplette Neuauskleidung von Induktionsöfen jeder Art oder EAF-Öfen geeignet (z.B. die Produktreihe CALDE® MAG DRY oder Dry Vibrating Mix oder DVM).

Patching

PATCH-Produkte eignen sich ideal für die schnelle und einfache Reparatur von verschlissenen Auskleidungen, insbesondere in der Gießereiindustrie (z.B. die Produktreihe CALDE® PATCH).

Installation von plastischen Massen

PLAST-Produktreihe: Installation ähnlich wie bei Stampfmaterialien, wobei plastische Massen jedoch weicher und als Scheiben in einer Kiste (anstatt in einer Trommel) verpackt werden. Plastische Produkte werden hauptsächlich in Stahl- und Wärmöfen verwendet (z.B. die Produktlinie CALDE® PLAST).

STIX-Installation

Produktlinie STIX: Trockenmaterialien, nach Anmischen mit Wasser gebrauchsfertig. Installation ähnlich wie bei PATCH-Materialien, jedoch werden sie für stärkere Reparaturen angewendet (z.B. Produktlinie CALDE® STIX).

Hyrate-Spritzen

Produktline HYRATE: Plastische Materialien mit guter Thermoschockbeständigkeit, können im Spritz-Verfahren verarbeitet werden. Das Ergebnis ist eine erhöhte Anwendungsrate dieser Materialien gegenüber dem herkömmlichen Stampfverfahren.